Maschinen- und Anlagenführer/in Ausbildung

Maschinen- und Anlagenführer/innen arbeiten in nahezu allen Produktionsbereichen unterschiedlicher Branchen. Sie führen prozessorientiert integrierte Fertigungsaufgaben aus. Sie kennen die Anlagen und wissen, wie sie die Maschinen einstellen und pflegen. Auch Fehler müssen behoben werden.

Die Ausbildung hat den Schwerpunkt Metall- und Kunststofftechnik.

Bei CITO lernst Du etwas über:

  • Einrichten, Bedienen und Warten von Produktionsmaschinen und -anlagen
  • Überwachung des Materialflusses
  • Vorbereitung der Arbeitsabläufe
  • Prüfverfahren und Prüfmittel
  • Werkstoffe und deren Bearbeitung nach technischen Unterlagen
  • Manuelle und maschinelle Fertigungstechniken
  • Steuerungs- und Regeleinrichtungen
  • Wartung, Inspizierung und Störungsbehebung von Produktionsmaschinen und -anlagen
  • Qualitätssichernde Maßnahmen
  • Berücksichtigung der Vorgaben von Umweltschutz, Arbeitssicherheit und Wirtschaftlichkeit
  • Dokumentation von Produktionsdaten
  • Abstimmung mit vor- und nachgelagerten Bereichen

Allgemeine Informationen

Die Ausbildung erfolgt in der Regel im Ausbildungsbetrieb (Standort Leinburg/Diepersdorf) und in der Berufsschule in Lauf an der Pegnitz.

  • Ausbildungszeit: 2 Jahre
  • Berufsschulbesuch: 1- bzw. 2-mal wöchentlich, Berufsschule Nürnberger Land, Lauf
  • Ausbildungs-Vergütung: 1. Jahr 825 €, 2. Jahr 875 €
  • Urlaub: 30 Tage

Wir zahlen Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie weitere attraktive Sozialleistungen.

Bei gutem Abschluss der Ausbildung besteht die Möglichkeit, eine weiterführende Ausbildung als Industriemechaniker zu starten.


„Aufgrund der Tatsache, dass CITO sich sehr gut um die Azubis kümmert und diese in verschiedenster Weise fördert, kann ich mit bestem Gewissen künftigen Azubis CITO als „partner for success“ empfehlen.“

CITO

CITO

„Mir gefällt an der Ausbildung bei CITO besonders, dass man gleich von Anfang an in der jeweiligen Abteilung eigene Aufgaben zugeteilt bekommt und selbstständige Arbeit unterstützt wird.“