World Vision Wir unterstützen World Vision

CITO unterstützt World Vision und hat ein eigenes Projekt in Nam Giang in Vietnam ins Leben gerufen. Jedes Jahr soll ein gewisser Betrag für Projekte zur Verfügung gestellt werden, die sonst nicht realisiert werden können.

An dieser Stelle werden wir Sie über die Entwicklung der Projekte, die wir heute und in Zukunft unterstützen werden, informieren.

Aktuelles

Sep. 2019 Status Quo Projekt Nam Giang in Vietnam

Zusammenarbeit zwischen World Vision und CITO

Wie ist die Zusammenarbeit zwischen World Vision und CITO zustande gekommen?

Seit vielen Jahren unterstützt unser CEO Jürgen Mariën privat das Kinderhilfswerk World Vision. Seine Frau und er haben Kinderpatenschaften übernommen und Mikrokredite vergeben. Kinder, Jugendliche und Familien waren ihm stets ein Anliegen. Als jemand, der beruflich sehr viel von unserer Welt gesehen hat, war es für ihn selbstverständlich, dass er seine Aktivitäten nicht nur auf Deutschland und Europa konzentriert. Im Januar 2019 hatten seine Frau und er dann die Gelegenheit, eines seiner Patenkinder persönlich zu besuchen. Die von World Vision organisierte Patengruppenreise führte nach Vietnam. Gemeinsam mit anderen Unterstützern wurden dabei verschiedene Projektregionen besucht. Hierbei bekamen die Unterstützer Einblicke in die Arbeit vor Ort und konnten Schulen, Kindergruppen, Gesundheitsstationen und Beratungseinrichtungen für junge Mütter besuchen.

Wir unterstützen World Vision
Wir unterstützen World Vision

Zwei Wochen lang ging es kreuz und quer durch Vietnam, bis in die entlegensten Dörfer an der Grenze zu Laos. Der Entwicklungsstand in den einzelnen Projektgebieten ist dabei sehr unterschiedlich. Doch alle haben eines gemeinsam, nämlich den Ansatz der „Hilfe zur Selbsthilfe“. Es war eine Freude zu sehen, mit welchem Engagement die lokalen Mitarbeiter von World Vision bei der Sache waren. Das letzte Projektgebiet, das besucht wurde, war Nam Giang, das unweit der Grenze zu Laos im zentralen Hochland liegt. Das Projekt wurde 2015 ins Leben gerufen. Bei einer durchschnittlichen Projektdauer von 15 Jahren ist dieses Projekt noch sehr jung und deshalb gibt es hier noch sehr, sehr viel zu tun. Für unseren CEO und seine Frau war es eine Selbstverständlichkeit, in dieser Region noch weitere Patenschaften für Kinder zu übernehmen. Nach seiner Rückkehr rief er natürlich auch Freunde aus dem Unternehmensumfeld zum selben Schritt auf, denn eine Kinderpatenschaft wirkt dreifach: Sie unterstützt das Kind, die Familie und die Projektregion.

Weshalb haben wir uns nun dazu entschlossen, dieses Projekt und unsere Zusammenarbeit mit World Vision öffentlich zu machen?

Lassen wir an dieser Stelle unseren CEO Jürgen Mariën zu Wort kommen:

„Bisher habe ich mein soziales Gewissen immer in aller Stille wirken lassen. Ich war immer der Auffassung, wenn man Not sieht, hilft man, ohne viel Aufhebens davon zu machen. Bei diesem Projekt geht es darum, mehr Menschen dazu zu animieren, die Kinder dieser Welt zu unterstützen. Einfach viel zu oft höre ich, dass man ja nicht wisse, was mit dem Geld passiert und ob es denn überhaupt bei den Bedürftigen ankommt. Deshalb habe ich mich auf den Weg gemacht, um mir selbst ganz persönlich ein Bild zu machen und ich kann mit gutem Gewissen sagen: Ihre Unterstützung von World Vision kommt an.“

Projektgebiet in Nam Giang

Nachdem er gesehen hat, wie man in den Projektgebieten mit relativ geringen Mitteln sehr viel bewegen kann, hat sich CEO Mariën dazu entschlossen, gemeinsam mit CITO ein eigenes Projekt in Nam Giang ins Leben zu rufen. Ganz wichtig war ihm dabei die enge Zusammenarbeit mit den World Vision-Mitarbeitern vor Ort in Vietnam. Seine Idee besteht darin, jedes Jahr einen gewissen Betrag für Projekte zur Verfügung zu stellen, die sonst nicht realisiert werden könnten. Über die Dringlichkeit sollen die lokalen Mitarbeiter von World Vision entscheiden.

Projekt „Lehrschwimmbecken“

Das erste Projekt beschäftigt sich inhaltlich mit den Themen Gesundheit und Kinderschutz. An zwei Schulen in der Projektregion werden Lehrschwimmbecken gebaut, inklusive der entsprechenden Sanitäreinrichtungen. Dieses Projekt wurde von den World Vision-Mitarbeitern vor Ort als besonders dringend eingestuft, da in der Vergangenheit besonders während der Regenzeit viele Kinder in dem reißenden Fluss der Region ertrunken sind. Der Fluss kreuzt den Schulweg der Kinder und wird somit zur lebensbedrohlichen Gefahr. Aus Angst lassen viele Eltern ihre Kinder während dieser Zeit nicht zur Schule gehen. Das Projekt ist also ein ganz pragmatischer Ansatz für die „Hilfe zur Selbsthilfe“. Die meisten Eltern in diesem Gebiet können selbst nicht schwimmen und sind somit auch nicht in der Lage, es ihren Kindern beizubringen. Selbstverständlich geht es bei dem Projekt nicht nur um die Baumaßnahme, sondern auch um die Kosten für den Schwimmunterricht und Erste-Hilfe-Kurse für Kinder.

Status Quo Projekt in Vietnam Sep. 2019

World Vision Projekt in Nam Giang
World Vision Projekt in Nam Giang

Heute können wir über Neuigkeiten aus Vietnam berichten. Die Baumaßnahmen zu unserem Projekt in Nam Giang haben begonnen.

Auch in Vietnam kosten vor allem der Auswahlprozess der geeigneten Baufirmen und die Vertragsverhandlungen sehr viel Zeit. Firmen müssen genau geprüft werden, damit alle Anforderungen besonders im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit auch den Vorgaben von World Vision entsprechen. Die Firmen sind nun ausgewählt und die Verträge unterzeichnet.

Nun kann es losgehen!

Im Juni hat World-Vision-Mitarbeiterin Susanne Quadros unser Projekt kurz besucht und ein paar Bilder mitgebracht. Der Bauplatz wurde ausgesucht, die Baustellenschilder stehen und der Bauablauf ist abgestimmt. Wir freuen uns schon, wenn wir bald wieder Informationen und Bilder vom Baufortschritt erhalten.

Da es sich bei dem Projekt aber nicht nur um Baumaßnahmen handelt, sondern besonders das Schwimmtraining und die Erste-Hilfe-Kurse für Kinder das übergeordnete Ziel sind, konnte während der Vertragsverhandlungen schon mit den Schulungen für die Lehrer begonnen werden.

  • 8 Lehrer haben Schulungen erhalten und sind nun zertifiziert als Schwimm- und Erste-Hilfe-Lehrer, die dann in Zukunft die Unterrichtsstunden geben werden.
  • Der Lehrplan wurde erarbeitet, die Schwimmeinheiten in den Unterrichtsplan eingebracht und dies an die Schulen übergeben.

Im Oktober werden unser CEO Jürgen Mariën und seine Frau Bianca das Projekt besuchen, um sich persönlich über den Stand der Projektentwicklung zu informieren. Bei dieser Gelegenheit wird dann auch das nächste Projekt für 2020 abgestimmt.

World Vision Projekt in Nam Giang
World Vision Projekt in Nam Giang

Schenken auch Sie Kindern eine bessere Zukunft!

Selbstverständlich kann nicht jeder gleich ein ganzes Projekt ins Leben rufen. Aber auch mit einem kleinen Beitrag können Sie das Leben eines Kindes, seiner Familie und der Gemeinschaft, in der es lebt, ein wenig verbessern.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, schauen Sie sich einfach mal auf der Webseite von World Vision Deutschland um, wo Sie zum Beispiel Pate werden können. World Vision ist international tätig, zum Beispiel in Großbritannien, Italien und USA. Eine Übersicht über die Arbeit von World Vision finden Sie auf der Seite von World Vision International.

Wir unterstützen World Vision